Die 1a Homepage

Samstag Vormittag ist “Chicks-time”. Ich treffe Freundinnen in unserem Lieblingslokal und wir lassen bei einem guten Kaffee die Woche Revue passieren.
Unser Lieblingslokal ist aber leider auch das Lieblingslokal vieler anderer und ohne Reservierung gibt es keine Chance auf einen Tisch.
Eines Tages – warum auch immer – haben wir auf die Reservierung vergessen. Da standen wir nun: voller Neuigkeiten, Fragen und ohne Tisch.

Was tut moderne Frau in dieser Situation? Sie googelt!
Neben ein paar bekannten Ergebnissen, die überhaupt nicht unseren Vorstellungen entsprachen, fanden sich auch drei Vorschläge, die nah genug gelegen waren und die wir alle noch nicht kannten.

Erstes Ergebnis angeklickt – ach du lieber Himmel, nach der Adresse folgt ein Roman über die Geschichte des Lokals. Nach beherztem Scrollen finden wir ganz unten drei Bilder – alle sehr dunkel vom leeren Lokal. Nein, danke!

Die zweite Seite wirkt auf den ersten Blick recht vielversprechend. Doch das Menü läßt sich nicht anklicken und damit nicht die genaue Adresse aufrufen.

Die dritte Seite öffnet mit drei hellen Bildern, alles Ausschnitte – sogenannte Sneek Peaks – von Leckereien, verführerisch duftendem Kaffee und einem gemütlichen Tisch vor dem Hintergrund eines gut besuchten Lokals.
Darunter die Aufforderung: Lassen Sie sich von unserem Frühstücksangebot verführen….
Sie erraten sicher, wofür wir uns entschieden haben.

Täglich fallen unzählige solche Entscheidungen mit Hilfe des Internets.
Deshalb ist es erstaunlich, wie wenige lokale Unternehmen ihr volles Internetpotenzial nutzen.
Wir beleuchten heute, was eine 1a Homepage braucht, damit sie auch wirklich für Sie arbeitet.

Technische Voraussetzungen

Ihre Homepage ist für Ihre Besucher. Nichts desto trotz oder sogar gerade deswegen muss die Technik im Hintergrund reibungslos funktionieren, damit Ihre Homepage überhaupt Ihre Wirkung entfalten kann.

 

Checkliste für eine funktionierende Marketing-Homepage
Checkliste für eine funktionierende Marketing-Homepage - Technische Voraussetzungen

Google & Co

Zuallererst muss die Homepage in den Suchergebnissen von Google (oder anderen Suchmaschinen) aufscheinen. Wer es nicht in die Top 10 der organischen Ergebnisse schafft, weil die Konkurrenz zu groß ist, sollte sich Gedanken darüber machen, in bezahlte Anzeigen zu investieren. Trotz des kleinen Zusatzes “Anzeige” haben Sie mit den Top Platzierungen am oberen und rechten Seitenrand gute Chancen, von InteressentInnen geklickt zu werden.
(Und bezahlen müssen Sie sowieso erst dann, wenn ein Besucher dadurch auf Ihre Homepage findet.)

Ladezeit

Wer im Internet nach etwas sucht, hat einen aktuellen Bedarf, den er mehr oder weniger schnell erfüllen möchte.
40% der möglichen Besucher sind nach einer Wartezeit von 3 Sekunden weg, in den nächsten 2 Sekunden verlieren Sie weitere 20%.
Puh, das tut weh, nicht wahr? Besonders, wenn man bedenkt, dass ein großer Teil der Anfragen mobil gestellt wird, denn das Smartphone braucht noch einen Tick länger als der PC zuhause.

Tablet und Smartphone

Genauso wichtig wie die Geschwindigkeit ist die Darstellung am Smartphone. Wenn sie heute noch eine Seite erstellen lassen, die nicht zu 100% responsiv ist, kicken sie sich selbst ins Out!
50% der Bevölkerung nutzt das Internet mobil, also mit dem Tablet oder Smartphone. Trotzdem ist eine Vielzahl der Seiten noch nicht optimiert und funktioniert nur sehr mühsam oder gar nicht.

Etliche Unternehmerinnen und Unternehmer denken, dass eine Homepage eine einmalige Investition für viele Jahre ist. Da muss ich Sie leider enttäuschen. Wie schnell die technische Entwicklung voranschreitet, sehen Sie am besten, wenn Sie ein 5 Jahre altes Handy zur Hand nehmen. Es kann den heutigen Anforderungen nicht standhalten und genauso wenig kann das eine Homepage, die 5 Jahre oder älter ist. Vor allem dann nicht, wenn 5 Jahre lang keine Anpassungen stattgefunden haben.
Wenn Sie die Nase vorne haben möchten, sollten Sie sich regelmäßig darum kümmern, dass Ihre Homepage up to date ist – nicht nur in technischer Hinsicht.
Schließlich entwickelt sich Ihr Unternehmen ja auch weiter.

Ihre Kornelia Neugebauer
Checkliste für eine funktionierende Marketing-Homepage

Information

“Easy to use”

Machen Sie es Ihren BesucherInnen nicht unnötig schwer. Eine gute Homepage muss selbsterklärend sein und vorhersehbar. (Ich weiß, Vorhersebarkeit klingt nicht ansprechend, aber wir Menschen sind “Gewohnheitstiere”…) Kreativität und Innovation haben in diesem Teilbereich nichts zu suchen.

Ihre Kornelia Neugebauer
Checkliste für eine funktionierende Marketing-Homepage
Don`t make me think!

Wiedererkennungswert

Machen Sie klar, wer Sie sind und welche Angebote Sie haben. Das ist selbstverständlich, sagen Sie? Würde man meinen.
Aber denken Sie bitte auch daran, dass Ihre BesucherInnen vielleicht nicht auf der Startseite Ihrer Homepage einsteigen und dass bei kleineren Displays auch der angezeigte Ausschnitt Ihrer Homepage kleiner ist.
Und natürlich ist es wichtig, dass Sie Ihre Corporate Identity konsequent umsetzen. Nicht nur das Logo repräsentiert Ihr Unternehmen und macht es wiedererkennbar. Ein bleibender und wiedererkennbarer Eindruck kann nur dann entstehen, wenn Farbe, Design, Sprache, Typografie, Grafik, … immer und überall gleich sind – auch in Ihren Offline Werbemitteln

Informationswert

Stellen Sie sich vor, es ist Ihnen bereits gelungen, einen Interessenten, eine Interessentin, zu überzeugen und er/sie schaut nur mehr schnell mit dem Smartphone auf Ihre Homepage, um herauszufinden, wie er/sie am besten zu Ihnen kommt, und wie lange Sie geöffnet haben. Leider findet er/sie nicht alle Informationen sofort und möchte Sie kurz anrufen, um einen Termin zu machen. Doch sooft er/sie auch auf die angegebene Telefonnummer klickt, sie öffnet nicht auf dem Telefon.

“Worst Case Szenario” denken Sie? Leider auf vielen Unternehmensseiten Alltag und ein verloren gegangenes Geschäft.

Oberstes Gebot für eine 1a Homepage ist, dass alle relevanten Informationen für BesucherInnen einfach zu finden und sofort zu verwenden sind.
Besucher einer #Homepage müssen Informationen einfach finden und sofort verwenden können. Klick um zu Tweeten

Wählbare Telefonnummern und Routenplaner gehören heute zum Standard und aktuelle Informationen zeugen von gelebtem Kundenservice.

Ihre Kornelia Neugebauer
Checkliste für eine funktionierende Marketing-Homepage

Dialog und vertrauensbildende Massnahmen

Indem Sie im Internet Informationen bereitstellen, eröffnen Sie den Dialog mit Ihren potenziellen KundInnen.
In Zeiten vor FB und Co war das ein recht einseitiger Dialog. Man stellte seine Angebote vor und hoffte dann, dass der Kunde irgendwann ins Geschäft kommt, um den Dialog fortzusetzen und mit einem Kauf abzuschließen.
Hört sich gut an, nicht wahr? Funktioniert aber nicht.

Warum eine Homepage nicht nur ein Schaufenster sein kann:

  • Die KundInnen sind sich der Möglichkeiten, die sie durch das Internet erlangen, bewusst und fordern diese auch ein.
  • Informationen, Empfehlungen (aber auch das Gegenteil) verbreiten sich schneller.
  • E-Commerce vergrößert den Marktplatz.

“Point of touch”

Die Konsumentin und der Konsument von heute lässt sich nicht mit plumpen Werbebotschaften ködern.
Um zu verkaufen, müssen Sie überzeugen, und das vom ersten Kontakt an. In 90%* der Fälle findet der im Internet statt. (*Studie „Connected Commerce 2015“ von DigitasLBi)

Neben Ihren Erfahrungen ist auch Kreativität gefragt. Alles, was ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung (oder zumindest einen weiteren Kontakt) sein könnte, ist erlaubt.
Fachartikel, Infotainment, Empfehlungen Ihrer Kundinnen und Kunden, Newsletter,… probieren sie aus, was zu Ihren KundInnen passt! oder fragen Sie uns 😉

Virale Botschaften und ein echter Dialog können nur dann entstehen, wenn die Inhalte der Homepage für die BesucherInnen teilbar und kommentierbar sind.

Virale Botschaften und ein echter Dialog können nur dann entstehen, wenn #Content teilbar ist Klick um zu Tweeten

Marketing

Die drei Bigplayer im Internet-Marketing: Besucherführung, USP und Kundennutzen

Die drei Big Player für ein funktionierendes Marketing auf der Homepage sind:

Besucherführung

Viele Unternehmen investieren eine Menge Geld in SEO und Google Adwords, um in den Suchergebnissen ganz oben zu sein und damit KundInnen auf Ihre Homepage zu bringen. Dabei vergessen Sie, dass damit die Reise erst beginnt. Eine durchgängige Navigation ist selbstverständlich die allererste Voraussetzung, aber längst noch nicht alles, was für eine gelungene Reise durch Ihre Homepage notwendig ist. Vergessen Sie dabei nicht: Ihre BesucherInnen müssen nicht alles sehen, aber was sie sehen, sollte sie dazu bringen, weiterzuklicken.

USP

bedeutet so viel wie „einzigartiges Verkaufsversprechen“. Der Nutzen, den Sie Ihren Kundinnen und Kunden bieten, hebt Ihr Angebot aus der Menge der Anbieter heraus. Gerade, weil Sie das Internet mit einer Vielzahl von neuen Marktbegleitern konfrontiert, ist es notwendig, dass Sie Ihre Spezialisierung genau herausarbeiten.
Wenn Sie sich bereits regional etabliert haben, hat das einen Grund. Warum kommen ihre Kunden und Kundinnen zu ihnen? Was ist Ihr bisheriges Erfolgsrezept?
Finden Sie es heraus und fokussieren Sie auch Ihre Homepage darauf!

Kundennutzen

Der Kundennutzen ist eine Wertung, die auf Seiten der Kunden stattfindet. Es ist vollkommen irrelevant, wie cool Sie Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung finden, wenn niemand anderer einen sinnstiftenden Nutzen darin erkennt.
Und besonders wichtig: Menschen kaufen keine Produkte, Menschen kaufen Emotionen.
Mit Zahlen, Daten und Fakten können Sie potenzielle KundInnen nicht überzeugen. Die braucht hauptsächlich unser Verstand, um eine bereits getroffene Kaufentscheidung zu rechtfertigen.
Die Hauptaufgabe Ihrer Homepage liegt also darin, den Nutzen Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung für die Besucher sichtbar und vor allem emotional erlebbar zu machen.

Zusammenfassung

Täglich fallen Entscheidungen im Internet – für oder gegen ein Unternehmen. Nicht immer würden wir “im realen Leben” genauso entscheiden, aber oft gibt es keine zweite Chance.

Mit dieser Checkliste können Sie herausfinden, ob Sie mit Ihrer Homepage Ihr volles Internetpotenzial ausschöpfen und Ihre (vielleicht einzige) Chance nutzen.

Hier können Sie die komplette Infografik ansehen. Zum Vergrößern klicken Sie bitte ins Bild!

Ich wünsche Ihnen dafür gutes Gelingen!

Ihre Kornelia Neugebauer

PS.: Möchten Sie noch gerne wissen, wie die Geschichte mit unserem Lokalwechsel ausgegangen ist?
Das „neue“ Kaffeehaus hat alles erfüllt, was es im Internet versprochen hat. Wir waren begeistert und sind es noch heute. Es wurde nämlich unser neuer Treffpunkt für Samstag Vormittag.

Das Blog – Ihre Schaltzentrale im Internet
Der USP – oder wie Sie im Joghurtregal gefunden werden
Der USP – oder wie Sie im Joghurtregal gefunden werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü